Provence-Info.net
Provence-Info.net bei Google+ Provence-Info.net auf Twitter Provence-Info.net auf Facebook
Banner
Sie sind hier: Startseite → Natur und Landschaft → Halbinsel Giens

Halbinsel Giens

Ausblick von den Resten Château de Giens über die zwei Landegen der Halbinsel zum Festland
Ausblick von den Resten Château de Giens über die zwei Landegen der Halbinsel zum Festland

Die Halbinsel Giens liegt im Westen der Côte d'Azur und gehört zum Gebiet der Stadt Hyères. Sie ist geologisch gesehen ein Teil des Maurenmassivs bzw. der Hyèrischen Inseln. Das Besondere an der Halbinsel Giens ist, dass die eigentliche Insel durch zwei rund 4 Kilometer lange Landengen (Tombolos) mit dem Festland verbunden ist. Zwischen den beiden Landengen befindet sich eine Lagune in der früher Salinen zur Salzgewinnung betrieben wurden und in der heute unter anderem Flamingos leben. Die Halbinsel Giens bietet neben faszinierender Natur und Landschaft aber auch eines der beliebtesten Windsurf- und Kitereviere in Frankreich. Von La Tour Fondue im Süden der Halbinsel starten die Fähren für Ausflüge auf die Insel Porquerolles.

Route du Sel

Die Route du Sel auf der westlichen Landenge der Halbinsel Giens
Die Route du Sel auf der westlichen Landenge der Halbinsel Giens

Die Route du Sel (Salzstraße) verläuft über die westliche der beiden Landengen. Diese Landenge ist teilweise schon sehr schmal und akut durch Erosion in Form von Wind und Wellen bedroht. Die Straße bleibt deswegen den Winter über, von Allerheiligen bis Ostern gesperrt. Lohnenswert ist die Fahrt über diese Straße besonders, weil man hier oft einen guten Blick auf die Lagune hat und evtl. auch Flamingos beobachten kann und, weil der Strand hier im Westen der Halbinsel Giens auch nicht gerade zu verachten ist. Aufgrund der teils schmalen Landenge sind Parkplätze allerdings vorwiegend an den beiden Enden der Landenge zu finden.

Weitere Informationen und Fotos

Giens

Giens

Das Dorf Giens liegt im Zentrum der gleichnamigen ehemaligen Insel Giens uns ist insgesamt ein schöner kleiner Ort mit viel Grün, sehenswert ist vor allem der Ausblick von den Ruinen der Burg.
La Tour Fondue

La Tour Fondue

Der kleine Ort La Tour Fondue liegt im Südosten der Halbinsel Giens, der Name geht auf die gleichnamige Festungsanlage aus dem Jahr 1634 zurück. Von La Tour Fondue starten dazu die Fähren nach Porquerolles.

 

Strand im Westen der Halbinsel Giens
Strand im Westen der Halbinsel Giens
Blick von der Route du Sel auf die Lagune zwischen den beiden Landengen der Halbinsel Giens
Blick von der Route du Sel auf die Lagune zwischen den beiden Landengen der Halbinsel Giens
Kitesurfer im Westen der Halbinsel Giens
Kitesurfer im Westen der Halbinsel Giens
Zwei Brandgänse fliegen über die Lagune der Halbinsel Giens
Zwei Brandgänse fliegen über die Lagune der Halbinsel Giens
Eine Gruppe Flamingos in der Lagune der Halbinsel Giens
Eine Gruppe Flamingos in der Lagune der Halbinsel Giens
Ausblick von der Halbinsel Giens auf Teile der Hyèrischen Inseln
Ausblick von der Halbinsel Giens auf Teile der Hyèrischen Inseln

Partnerseiten
Alpenblumen.info Alpen-Info.net BastianWehler.de Frankreich-Info.com Französische-Alpen.com Mein-Frankreich.net Provence-Tipps.de
© Provence-Info.net 2017